Materialeigenschaften

Oberflächenrauigkeit von Glas und Kunststoff (PMMA) im Vergleich

Kunstaugen aus Glas zeigen eine viel glattere Oberfläche und werden weniger schnell rau, als Prothesen aus Kunststoff. Ihre Reinigung ist einfacher, da sich auf einer glatten Oberfläche weniger festsetzen kann.

Vom mechanischen Standpunkt her betrachtet ist eine Augenprothese aus Glas somit wesentlich verträglicher: Die Bewegung der Augenlieder auf der Oberfläche der Prothese und die Bewegung des ganzen Kunstauges im Konjunktivalsack erzeugt nur minimale Reibung.

Mehr erfahren

Benetzbarkeit von Glas und Kunststoff (PMMA) im Vergleich

Glas verhält sich hydrophil, während Kunststoffprothesen (PMMA) aufgrund ihrer hydrophoben Eigenschaften die menschliche Tränenflüssigkeit abperlen lassen. Das Fehlen oder der nur ungenügend vorhandene natürliche Gleitfilm zwischen Prothese und Konjunktiva führt oft zu mechanischen Irritationen.

Viele Träger von Kunststoffprothesen müssen deshalb regelmässig Tropfen (künstliche Tränen) als “Gleitmittel” anwenden.

Mehr erfahren